Herbrich Logo
Suche

Nahetod Erfahrungen auf DXM!

Viele Anfänger werden sich wohl kaum weiter als vor wagen als bis zum zweiten Plateau. Doch was kommt danach? Diese Abschnitt meines DXM Guides richtet sich ehr an die fortgeschrittenen User die, die Plateaus 4, 5 und Sigma erkunden wollen. Erstmal fragen sich einige was ist der Nahetod? So genau kann man es nicht sagen weil es doch sehr philosophisch wird. Hier muss man sich erstmal mit den Leben und den Tod selber auseinander setzen. Den Nahetod erleben die meisten Menschen nach einem schweren Unfall wen sie in Krankenhaus auf der Intensiv Station liegen. Ich selber hatte so eine ähnliche Erfahrung gemacht, allerdings unter Hypnose. Viele beschreiben es so als sehe man einen Tunnel an dessen Ende ein helles licht auf einen Wartet, und viele sagen ein gehe nicht zum Licht. Und auch auf DXM kann man so welche sehr Intensiven Erfahrungen sammeln. Diese nenne ich Rand-Erfahrungen. So ein Erlebnis kann ein Menschen genau so Traumatisieren wie eine Vergewaltigung. Also sollten User die sich auf so ein Level vorwagen wollen Psychisch besonders Stabil sein. Und auch solltest du als User nicht gleich beim ersten mal dort hin wollen. Doch wirst du wirklich Sterben wen du ins Licht gehst? Die Antwort wird dich verunsichern, den sie lautet Ja und Zeitgleich nein! Auf deinen DXM-Trip kannst du tatsächlich den Tod erleben, aber Physisch wird dir nichts passieren. Aber auch wen du nicht drauf gehst so wird sich dein Leben verändern. Während du durch den Tunnel gehst in den Glauben auf das Ende deines Lebens auf dieser Welt zu zugehen, siehst du dein ganzes Leben rückwärts vor dir laufen wie ein Film. Hier ist eine gute Gelegenheit dein Leben zu überdenken. Der Output den du am nächsten Tag beim Hangover verarbeiten wirst, wird enorm sein! Das ist eine Chance für dich noch mal dein Leben zu überdenken und dinge zu berichtigen von denen du glaubst dass sie Falsch währen. Nutze diese Chance die dir das DXM gegeben hat! Für viele ist es nicht einmal möglich da hin zu kommen, weil sie in einen Horror Trip verfallen, wen du öfter mal Horror Trips hattest solltest du von dieser Art der Master Dissoziation aber definitiv die Finger lassen. Eines solltest du immer bedenken; DXM wird nie von alleine deine Probleme lösen, dass musst du selber schaffen, DXM zeigt dir nur ein Weg wie es gehen kann. Auf der anderen Seite wird dir DXM aber von selber Probleme schaffen wen du nicht damit umgehen kannst. Wen du schon an Traumatischen Störungen wie Posttraumatische Belastungsstörung oder anderen Psychischen Krankheiten zu knabbern hast solltest du dich nicht so einen Stress aussetzen. Wen es ganz Hart kommt endet es für dich in der Psychiatrie. Doch besprechen wir einfach mal einige Punkte in Einzehlenden. Erstmal wie Komme ich zu so einen harten Level? Dass Setting ist alles, dann solltest du die Dosierungen in Auge behalten, Hybride Sigma Konstellationen (Hohe Inzial Dosen und dann immer wieder nachlegen) ist meiner Meinung nach der beste Weg, aber du musst selber durch vorsichtiges Experimentieren deine Erfahrungswerte sammeln. Überlege dir was du von deinen Vorhaben erwarten kannst und ob du nicht auch bei niedrigeren Dosen zum Ziel kommst. Willst du nur eine Erinnerung aus deinem Unterbewusstsein wieder zurück haben, so rate ich dir eindringlich von so einen Vorhaben ab. Dass Plateau 3 reicht für so was wen hart kommt aus, ansonsten komm lieber auf 1 oder 2 klar. Und nutze den Hangover! Als Schlusswort bleibt mir nur noch zu sagen das das künstliche Sterben nicht nur sehr faszinierend ist, nein: es ist auch die Königsklasse des DXM Sports. Wer sich nicht alleine vorwagen will was auch sehr unklug ist sollte sich auf jeden Fall ein Tripsitter besorgen der Bereit ist mit einen biss ans äußerste zugehen. Und auch sollte man es nicht draußen machen sondern bitte in seiner Eigenen Wohnung bleiben um sich keiner umnötigen Gefahr auszusetzen. DXM kann auf jeden Fall toll sein, so lange man es beherrscht. Denn wie jede Droge (ja, DXM ist eine immer noch eine Droge!). Wen du das DXM nicht beherrscht, dann wird es dich beherrschen. Und solche sehr intensiven Erfahrungen fördern auch das Suchtpotential. Auch wen du nicht Physisch abhängig wirst, so kannst du es durchaus doch noch Psychisch werden.